Sich wie MANN und FRAU Ratschläge bei Barmann und Barista einholen, hat wohl fast jeder schon mal gemacht. Wenn man selber nicht mehr weiter weiß und auch Eltern und Freunde immer dasselbe sagen, muss einfach mal ein unbeteiligtes Ohr her. Falls die Thekentherapeuten eures Vertrauens mal wieder im Urlaub sind, haben wir für euch fünf weitere Ratgeber-Spezies herausgesucht.

 

1. Der Taxifahrer

giphy.com

Taxifahrer erleben gerade an Wochenendnächten so einiges: auf der Rückbank enden Freundschaften oder beginnen Liebschaften. Dort wird gelacht, geweint, gelitten, gehofft. Und wenn es blöd läuft – sich auch mal erbrochen. Immer dabei: der Taxifahrer. Viele nehmen das alles einfach mit stoischer Gelassenheit hin. Doch es gibt auch redselige Taxler. Man muss sie nur fragen. Der Mann oder die Frau hinter dem Steuer können dir dann sagen, wie man eine Trennung verkraftet, wo man spät nachts doch noch einen One Night Stand abgreift oder dass im Leben eh immer alles anders kommt, als man denkt. Wenn man dann von der therapeutischen Rückbank zufrieden entlassen wird, darf man sogar mal über die unverschämten Taxipreise hinwegsehen.

 

2. Die Oma oder der Opa

good-girl-grandma-meme

Alte Menschen stellen das dar, was sie während ihres Leben erlebt haben. Und das ist meistens viel mehr, als man als Enkel und Enkelin gemeinhin annimmt. Liebeskummer? Hatte Oma auch mal. Unzufriedenheit im Job? Opa fühlt mit. Stress mit der Familie? Die Großeltern vermitteln. Für was haben die beiden denn bitte ein paar Jahrzehnte mehr auf dem Buckel als ihr? Klar, dass über Schweinsbraten, Knödel und Zwetschgendatschi der eine oder andere richtig gute Rat auf den Tisch kommt. Und zum Verdauen gibt’s obendrein noch einen Obstler.

 

3. Der Friseur

quickmeme.com

Es soll tatsächlich Leute geben, die wahnsinnig ungern zum Friseur gehen, weil die oder der so viel reden. Großer Fehler! Die meisten Friseure können auch wahnsinnig gut zuhören und wissen einfach alles. Zwischen Shampoo, Kopfmassage und Nackenrasur erfahren sie von ihren Kunden meist mehr, als sie eigentlich wissen wollen. Klar, dass Friseure also ein tiefes Verständnis davon haben, wie Menschen ticken. Außerdem können die Haarakrobaten gegebenenfalls auch mal einen Job vermitteln, Tipps für billige Wohnungen geben oder Blind-Dates arrangieren.

 

4. Der Metzger

tumblr.com

Zitate von existentialistischen Philosophen, Analysen über das Wesen des Menschen an sich und Tipps für die besten Scheidungsanwälte der Stadt. Das alles kann einem ein ausgesuchter Metzger kredenzen. Zugegeben – das klingt erst mal skurril. Aber lasst euch einfach mal den Rat geben, den Metzger eures Vertrauens beizeiten um selbigen zu bitten. Sozusagen statt einem Wurstradl umsonst einen Wurstrat umsonst. Wichtig: das funktioniert natürlich nur bei einem richtigen Handwerksmetzger. Beim Franchise-Laden nebenan kommen wohl in Sachen Lebensratschläge nicht nur die Weißwürste vom Fließband. Der Handwerksmetzger allerdings kann im besten Falle Weisheiten vom Fleischstapel lassen, die sich geräuchert haben.

 

5. Dragoslav Stepanović

danielmack.de
Fußballtrainerlegende Steppi hat alles gesehen und konstatiert: „Lebbe geht weider“. Danke, Steppi! Mehr müssen wir eigentlich eh nicht wissen.